Dauerhaft verfugtes Straßenpflaster


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Vorhandene Kontaminationen

Auswahl der Bauweise > Kontaminationen


Eine mit Pflasterfugenmörtel wasserundurchlässig erstellte Pflasterfläche kann das Einspülen z. B. historisch verursachter Kontaminationen in tiefere Erdschichten deutlich mindern helfen.

Begründung:


Es gibt Ortschaften, die aufgrund früheren Bergbaus z. B. durch Schwermetalle kontaminierte Schichten unter den Straßen aufweisen. Wenn ein Bodenaustausch hier aus welchen Gründen auch immer nicht möglich oder gewünscht war, führte die Verfugung des Pflasters mit Fugenmörtel auf wasserundurchlässiger Bettung und Tragschicht zu einer Abdeckung, welche das Einspülen der das Grundwasser belastenden Stoffe in tiefere Bodenschichten zumindest deutlich vermindern hilft.



[Weiter]



[Diese Seite drucken]


.


Untermenü

Suche

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü